Kindertagesstätte Märchenland - SeifersbachKindertagesstätte Märchenland - Seifersbach

Kindertagesstätte Märchenland

Wer, wie und wann

Die Mitarbeiterinnen unserer Tageseinrichtung sind ausgebildete Erzieherinnen, die mit großem Engagement und pädagogischer Erfahrung ihrer Arbeit nachgehen. 

Gerne können sich die Eltern bei Fragen und Anregungen an uns wenden und die Entwicklung ihrer Kinder in unserer Einrichtung begleiten. Für einen Austausch mit den Familien bieten wir regelmäßige Gespräche und jährlich stattfindende Elternsprechtage an, um eine vertrauensvolle Zusammenarbeit von Elternhaus und Kindertagesstätte zu ermöglichen.

Unsere Einrichtung befindet sich im Ortsteil Seifersbach der Gemeinde Rossau direkt neben der Kirche Seifersbach. Sie wurde 2004 als Ersatz für die Kita in Dreiwerden eröffnet.
Die Umgebung lädt zu Spaziergängen in den naheligenden Rossauer Wald ein.
In unserer Einrichtung werden Kinder ab Beendigung des Mutterschutzes bis zum Schuleintritt betreut.

Unsere Kindertagesstätte

Öffnungszeiten:
werktags: 6.00 - 17.00 Uhr

Kastanienhöhe 1
09661 Rossau OT Seifersbach

Wir haben in unserem Haus 2 Kinderkrippengruppen mit einer Kapzität von 28 Plätzen, eine Mischgruppe (Krippe, Kita) mit 7 Krippen und bis zu 10 Kindergartenplätzen. Weiterhin drei Kindergartengruppen wo Kinder im Alter von 3-5 Jahren betreut werden können, mit einer Kapazität von 50 Plätzen und einen Vorschulbereich mit einer Kapazität von 30 Plätzen.

Voraussetzung für unsere erzieherische Arbeit ist, dass sich die uns anvertrauten Kinder wohl und geborgen fühlen. Dies liegt uns besonders am Herzen. Nur wer sich wohl und geborgen fühlt, kann Spaß haben an den vielen neuen Erfahrungen in der Kindertagesstätte.

Unsere Kindertagesstätte ist ein Ort des gemeinsamen Lernens und Lebens, in dem sich Kinder geborgen fühlen, Anregendes und Interessantes erleben können. Wir wecken und fördern ihre Neugierde mit spannenden, erlebnisreichen Angeboten und schaffen Freiräume für das selbständige Erforschen, Erkunden und Ausprobieren.

Wir bieten für alle Kinder ein vielschichtiges, bildendes und soziales Lernangebot. Wir helfen den Kindern, ihre Persönlichkeit zu entdecken, ihre Interessen, Begabungen und Neigungen zu finden. Wir motivieren sie im Spiel ihre kindliche Phantasie anzuregen, sie zu selbständigen Handeln und Entscheidungen zu erziehen und ihre Lebensfreude zu fördern. Es ist unser Ziel, dass jedes Kind ein gesundes Selbstwertgefühl entwickelt und die Persönlichkeit eines jeden Kindes gestärkt wird.

All das soll die Kinder auf die Anforderungen der Schule und des Lebens vorbereiten

Schulvorbereitung und Zusammenarbeit mit der Schule

Die Schulvorbereitung beginnt mit dem ersten Tag in der Kindertagesstätte. Wir regen die Kinder zu Spielen an, die logisches Denken, mathematische Fähigkeiten und Sprache fördern. Im letzten Vorschuljahr beschäftigen wir uns beispielsweise intensiv mit Zahlen und Formen, und wir lernen ihnen das Verhalten im Straßenverkehr. Im Rahmen des Kooperationsvertrages mit der Grundschule und unserem Hort besuchen wir die Schule und den Hort und die Lehrer und Erzieher besuchen die Kinder in der Kindertagesstätte.

Wir betreuen

  • Kinder im Alter ab dem Ende des Mutterschutzes bis zum Eintritt in die Grundschule
  • Unsere Kindertagesstätte verfügt über eine Kapazität von insgesamt 125 Plätzen, davon stehen 15 Integrativplätze für Kinder mit Behinderung oder Entwicklungsverzögerungen zur Verfügung

Unser Team besteht aus 15 pädagogischen Mitarbeitern, welche die staatliche Anerkennung als Erzieher/In vorweisen können. Außerdem beschäftigen wir Staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger, eine Heilpädagogin und eine Diplomsozialpädagogin.

Die Hausmeister- Küchen und Reinigungsarbeiten erfolgen über die Hainichener Service GmbH mit fest Angestellten im Haus.

Unsere Arbeit erfolgt nach Qualitätsstandards. Unsere Integrationseinrichtung bietet verschiedenen Therapeuten die Möglichkeit unterstützend in der Entwicklungsförderung tätig zu werden, im Bereich Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie.

Praxisausbildung

Unsere Kindereinrichtung sieht es auch als Ihre Aufgabe an, für eine qualifizierte Nachwuchssicherung im Berufsfeld Sorge zu tragen.

Der Wunsch, qualifizierte Fachkräfte zu beschäftigen war uns Anlass genug, Mitarbeiterinnen als Praxisanleiterinnen zu schulen.

Somit bietet unsere Einrichtung gute Voraussetzungen für das Berufspraktikum.

Auszeichnung

Unsere Kindereinrichtung erhielt  am 29.07.2014 das Siegel Haus der Kleinen Forscher überreicht. Den Forschergeist , die natürliche Gabe der Neugier von Kindern und die Unterstützung beim Aufstellen von Hypothesen in der täglichen Bildungs- und Erziehungsarbeit prägen den Alltag in unserem Haus. Dabei nutzen wir die Möglichkeiten der Stiftung und des Netzwerkes, um Themen in der Planung von Projekten allseitig beleuchten zu können. Das Siegel wird jeweils für den Zeitraum von zwei Jahren übergeben und danach erfolgt eine weitere Prüfung. Im Oktober 2016 haben wir diese erneut erfolgreich bestanden.

Wir sind eine zertifizierte Kneipp- Einrichtung. Die fünf Säulen der Lehre nach Sebastian Kneipp werden im unserm Haus gelebt. Wasseranwendungen, gesunde Ernährung, Bewegung ... fließen täglich in den Tagesablauf ein. Das Wohlbefinden der Kinder liegt uns am Herzen. Bereits am 28.05.2008 wurden wir als zertifizierte Kneipp Einrichtung bestätigt, seither konnten wir das Gütesiegel immer wieder verteitigen.

Wir verbinden unsere pädagogische Planung mit Aspekten der naturwissenschaftlichen Bildung aus dem Sächsischen Bildungsplan und fördern damit die allseitige Entwicklung der kleinen uns anvertrauten Persönlichkeiten. Hilfreich erscheint uns hier die Umsetzung der gemeinsamen Planung der täglichen Angebote und Projekten in der Form eines Mindmapes. Hier finden die zahlreichen Ideen und Interessengebiete der Kinder Anwendung und kommen zur Umsetzung.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern nimmt einen wesentlichen Bestandteil unserer Elternarbeit ein. Ein gut organisierter Elternrat mit aktiven Mitgliedern prägt das Handeln in unserer Einrichtung, ausgerichtet auf die Interessen der Kinder. Dabei nutzen die Mitglieder des Elternrates ihre Kontakte zum Umfeld und organisieren unterschiedliche Aktionen im Jahreslauf.