Kurse-Fortbildung-Pflege-Buehnenbild.jpg Foto: A. Zelck/DRK
Rettungssänitäter berufsbegleitendKurse Fort-Bildung Pflege

Rettungssänitäter berufsbegleitend

Ausbildung zum Rettungssanitäter/in berufsbegleitend

Rettungssanitäter/innen kommen im Rettungsdienst zum Einsatz.

Im Bereich des qualifizierten Krankentransports sind sie Transportführer auf einem Krankentransportwagen und in der Notfallrettung ein Teil der Besatzung des Rettungswagens.

In der Notfallrettung gehört es zu ihren Aufgaben, die Versorgung des Patienten einzuleiten und Notarzt sowie Notfallsanitäter (bzw. Rettungsassistent) bei der Wiederherstellung bzw. Aufrechterhaltung lebenswichtiger Körperfunktionen und der Herstellung der Transportfähigkeit des Patienten zu unterstützen

Die Ausbildung dauert mindestens 520 Stunden und umfasst:

  • eine theoretische und praktische Ausbildung in der Ausbildungsstätte u.a. in

                            o Anatomie und Physiologie des Menschen
                            o Störung vitaler Funktionen
                            o Notfallmedizin
                            o Rettungsdienstorganisation und Gesetze
                            o Hygiene
                            o Gefahren an der Einsatzstelle
                            o Patientenbetreuung

  • Praktische Tätigkeit

                             in einer Einrichtung der Patientenversorgung: 80 Stunden
                             Rettungswachenpraktikum: 160 Stunden

  • Abschlusslehrgang

                             zum/zur Rettungssanitäter/in  40 Stunden.

  • Staatliche Abschlussprüfung
                               
    Schriftliche Prüfung 120 Minuten
                         Praktische Prüfung    90 Minuten

Zugangsvoraussetzungen:

  •           Identitätsnachweis (Kopie Personalausweis)
  •           gesundheitliche Eigung zur Ausübung des Berufes (ärztliche Bescheinigung)
  •           Hauptschulabschluss oder gleichwertige Schulbindung
  •           ohne Hauptschulabschluss -abgeschlossene Berufsausbildung erforderlich
  •           Mindesalter bei Ausbildungsbeginn 18 Jahre
  •           Führungszeugnis ohne Eintrag
  •           Nachweisheft (§§42/43 Infektionsgechutzgesetz)
  •           Nachweis der Masernschutzimpfung
  •           Nachweis Sprachniveau B2
  •           Ausbildungsrettungswache (Nachweis über Aufnahme zum Praktium)

Ihr Vorteil:

Die theoretische Ausbildung  findet jeweils freitags und samstags statt. So ist für Sie eine berufsbegleitende Ausbildung möglich.

Kosten:

 

Lehrgangsgebühr:                                             1626,24 €
Prüfungsgebühr:                                                  350,00 €

Weitere Kosten:

Aufnahmegebühr:                                                          30,00 €
Fachliteratur:                                                                  50,00 €
Berufs- und Schutzbeleidung ( bei Bedarf) ca.         500,00 €
Nachweisheft (§§42/43 Infektionsschutzgesetz) ca.   30,00 €

 

Anmeldung:

Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per Post an:

DRK KV Döbeln - Hainichen e.V.
Aus- und Fortbildung
Feldstraße 6
09661 Hainichen

 

Kurs startet ab 12 Teilnehmer